Docs/FAQ -> zum System
RACEENGINE.DE - Informationsplattform für Rennveranstaltungen und Athleten

Wie die RACEENGINE entstand

Die "RACEENGINE" existiert seit Anfang der 90er Jahre und wird seitdem von mir ständig weiterentwickelt. Zu Beginn handelte es sich um eine rein lokale Datenbank unter Symantec F&A.

Damals gabs nicht nur noch kein Internet für allgemeinen Zugang, es gab auch noch keine nationale Schülerpunkteliste und auch keine Codes für Schüler. Es gab aber Peter Steinberger, zu dieser Zeit Vorstand im damaligen Skigau Oberland, der die Codenummern auf die eigenen Gauathleten anwandte und eine eigene Läuferdatenbank erstellte und verwaltete. Ziemlich innovativ, wie sich später herausstellte. Die Daten wurden damals noch für die Eintragung per Fax an ihn gesendet, die Daten kamen per Diskette an die Ausrichter. Eine riesengroße Erleichterung, musste doch niemand mehr irgendwelche Meldedaten abtippen. Außerdem war jeder Aktive eindeutig identifiziert.

Die "RACEENGINE" baute also auf dieser Idee auf. Zur Läuferverwaltung kam schnell die Idee dazu, die Cupwertungen sowie die damals in jedem Gau noch eigen geführte Rennpunkteliste ebenfalls per EDV zu erstellen. Mit den vorhandenen Läufercodes und den vorhandenen Resultaten war das ja nun kein Problem mehr.

Irgendwann - Ende der 90er Jahre - als das Internet auch für die Öffentlichkeit mehr und mehr zugänglich wurde, ging die "RACEENGINE" dann online. Sämtlicher Datenaustausch wurde ab sofort nur noch über das Internet abgewickelt. Kurze Zeit später wurde das System um die Online-Läuferverwaltung sowie um das Meldemodul erweitert. Dies war im Nachhinein gesehen sicherlich der größte Meilenstein in der gesamten Entwicklungsphase - man bedenke die damals verfügbaren technischen Möglichkeiten.

In weiteren Phasen kamen zahlreiche Erweiterungen hinzu, u. a.

• die Schnittstelle zur Software DSVAlpin, welche dem ausrichtenden Verein fertig angelegte Bewerbsdateien liefert,
• automatische Nenngeldabbuchung,
• das Listen-Modul zur Darstellung der DSV-Punktelisten,
• das Racer-Modul zur Darstellung der Läuferdaten mitsamt ihren erzielten Ergebnissen,
• der interne Bereich incl. Newsletter,
• differenzierte Meldemöglichkeiten nach Vereinen bzw. Verbänden,
• die Archiv-Funktion, die einen Abruf aller vorhandenen Daten vergangener Saisonen ermöglicht,
• die Ausrüstungs-Plattform, auf der Firmen ihre neuesten Entwicklungen rund um den Rennsport präsentieren

Von da an, als die "RACEENGINE" online war und von jedem, der einen Internetanschluss hatte, genutzt werden konnte, wurde das System - ursprünglich für die Alpinen Rennen im Skiverband Oberland entwickelt - auch interessant für andere Gaue bzw. Verbände. Zunächst kam mit dem Allgäuer Skiverband ein weiterer bayerischer Gau hinzu. Ihm folgten in den Jahren drauf die Region Allgäu/Oberschwaben des Schwäbischen Skiverbands sowie der Skiverband Schwarzwald. Als erste Sommersportart kam mit der Radsportregion Tirol/Oberland der Radsport dazu. Seit 2008 werden auch die Nordischen Rennen im Skiverband Oberland darüber abgewickelt.

In all dieser Zeit habe ich stets einen engen Kontakt zu den EDV-Verantwortlichen der ausrichtenden Vereine sowie zu den Trainern und Sportwarten gehalten. Viele Anforderungen wurden erst mit der Praxis sichtbar - viele davon wurden von mir umgesetzt und ins Gesamtsystem integriert. Dadurch entstand eine leistungsstarke, zuverlässige und ausgereifte EDV-Lösung.

Mehrwert für Trainer

• Eigenständige Verwaltung aller Athleten
• Standardisiertes Meldeverfahren
• Automatische Meldebestätigung zur Kontrolle der Meldungen
• Online-Startliste bereits am Tag des Meldeschlusses
• Einfaches und einheitliches Meldeverfahren zu den Rennveranstaltungen - Anklicken der zu meldenden Aktiven genügt

Mehrwert für Athleten und Eltern

• Online-Startliste bereits am Tag des Meldeschlusses
• Ergebnislisten
• Aktuelle Punktewertungen
• Alle Ergebnisse eines Athleten im Racer's Center

Mehrwert für Veranstalter

• Besserer Überblick über alle Veranstaltungen durch standardisiertes Melde- und Auswerteverfahren
• zeitnahe Bereitstellung von Informationen rund um Rennen, Rennserien und Athleten
• Steigerung der Sponsorenpräsenz durch professionelles Auftreten

Mehrwert für Ausrichter

• Keine Entgegennahme von Meldungen
• Fertige Bewerbsdatei zur Weiterverarbeitung in eigener Auswertungssoftware
• Keine manuelle Erfassung der gemeldeten Aktiven
• Automatische Eingrenzung der Start- und Meldeberechtigten. Eine Kontrolle beim Ausrichter entfällt.
• Abbuchung der Startgelder per Lastschriftverfahren. Kein Kassieren der Startgelder am Renntag - keine Startgeldausfälle.

130 Hits ab Mai 2014
Premiumpartner
Logo Head
Logo Viprinet
Werbung ...
... auf RACEENGINE.DE

hier klicken
RACEENGINE-LIGHT
Jetzt auch kostenlos für alle Veranstalter!

hier klicken
Besucher
Saison:196.718
Dezember:17.373
Gestern:892
Heute:627
Online:99